Barcelona erreicht! Köln wir kommen.

Von Mataró sind wir ganz entspannt die Strecke von 36 km bis nach Barcelona geradelt, überwiegend am Meer entlang.

Die Skyline von Barcelona vor uns

Die Skyline von Barcelona vor uns

In Ermangelung eines Ortseingangsschildes, hier ein Beweisfoto:

image

Am Rathaus von Barcelona sind wir von Montse empfangen aus dem Bereich Internationales.
image
Aber auch am Berzirksrathaus von Les Corts hat man auf uns gewratet. Angels ist zuständig dort für den Bereich Kultur
image

Unser Gastgeber Joan hat uns für unseren letzen drei Tage der Fahrradtour in Barcelona bei sich aufgenommen. Das ist der Ausblick aus seiner Terrasse

Abends...

Abends…

...tagsüber auf der anderen Seite mit Bilck auf das Meer und die Sagrada Familia

…tagsüber auf der anderen Seite mit Bilck auf das Meer und die Sagrada Familia

Auf der großen Terrase haben wir auch die Fahrräder in Kartons gepackt.

image

 

 

image

Doch zuerst mussten wir sie in Barcelona besorgen, was kein Problem ist denn jeder gössere Fahrradladen hat sie und ist froh die Kartons nicht entsorgen zu müssen. das grössere Problem war die Kartons durch Barcelona zu transportieren. In die Metro durften wir nicht rein mit den 2 Meter langen Kartons, also galt es ein Taxi zu nehmen.

Für die Fahrt zum Flughafen haben wir einen Transporter organisiert. Leonardo ist aus Ecuador und hat sich auf Möbeltransport spezialisiert. Wir haben ihn bei IKEA getroffen wo er seine privaten Dienste anbietet. Bei IKEA waren wir um uns die berümhten blauen Taschen zu holen, um unsere 8 Fahrradgepäck als zwei Gepäckstücke aufzugeben.
Aus vier Ikeataschen zwei gemacht, mit jeweils 4 Fahrradtaschen

Aus vier Ikeataschen zwei gemacht, mit jeweils 4 Fahrradtaschen

 

Es Ist Samstag Mittag, wir warten im Flughafen Barcelona auf unseren Rückflug Und freuen uns auf ein Kölsch, gleich im Früh.

3 GEDANKEN ZU “Barcelona erreicht! Köln wir kommen.”

  1. Werner sagt:

    Kölsch redlich verdient 🙂

  2. Ralf sagt:

    Es ist Samstag Nachmittag, meine Koffer sind gepackt für Spanien. 🙂
    Und ich freue mich sehr auf dat Kölsch und Euch gleich noch zu Umarmen!
    Gute Landung…

  3. Helga Verst sagt:

    Herzlich Willkommen in der Heimat, ich denke an Euch aus dem nahen Aachen und bin so traurig, dass Ihr von so einem MIstwetter empfangen werdet, das habt Ihr nicht verdient!!! Lasst Euch feiern, wäre gerne dabei.
    Gutes Einleben.
    Adios, was mache ich jetzt nur ohne Eure tollen Blogeinträge, die mich 6 Wochen begleitet haben?????:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.