Straßburg – Colmar

Hierzu gibt es nichts zu erzählen, ausser: Es geht wie an einer Schnur gezogen geradeaus entlang des Rhein-Rhone Kanals, über 70 km:
image
Zum ersten Mal seit ich losgefahren bin hat es hinter Straßburg geregnet, und so kam auch mal die Regenkleidung bei dieser Strecke zum Einsatz.
In Colmar bin ich seit Samstag bei Alison und Jean Louis untergebracht.
Mit Alison und Jean Louis nach einem tollen Mittagessen auf der Terrasse ihres fast 500 Jahre alten Hauses

Mit Alison und Jean Louis nach einem tollen Mittagessen auf der Terrasse ihres fast 500 Jahre alten Hauses

Ihr Haus ist aus dem 16. Jh. und steht im Zentrum von Colmar. Eine schöne Stadt, und wie bei Straßburg auch mit vielen Möglichkeiten für Radfahrer. Mittlerweile weiß ich dass der Elsaß das fahrradfreundlichste Departement in Frankreich ist, was ich bisher auch bestätigen kann.
In Colmar werde ich bis Dienstag bleiben, Dank meinen Gastgebern die sich auch um meine Achillessehne sorgen. Und was ich bisher sonst noch in Colmar erlebt habe das ist genial! Dazu mehr in einem separaten Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.