5. Tag 25.8.2019: 58 km von Wiesthal bis Arnstein

Eigentlich wollten wir heute Schweinfurt erreichen, aber die 82 km von Wiesthal bis dorthin haben wir nicht geschafft, zum einen weil wir erst um 11:15 Uhr von Wiesthal gestartet sind, zum anderen weil die Strecke es nicht hergegeben hat. Aber eins nach dem anderen.

Zuerst einmal verabschieden wir uns von unseren Warmshower Gastgebern. Im Bild ist nur Angelika zu sehen, ihr Mann Uwe verzichtet darauf fotografiert zu werden und macht das Foto:

Angelika hat sich vor einigen Jahren einen Schlafwagenanhänger für ihr Rad selber gebaut. Aktuell war der Anhänger unter einer Plane und sie konnte ihn uns nicht komplett zeigen, sie hat ihn aber schon öfters genutzt für ihre Radreisen.

Unter folgendem Link kann man es besser sehen: https://m.youtube.com/watch?v=tNbjgQX65Pc

Unser Weg führt erst einmal heraus aus dem idyllischen Wiesthal, wo wir als erstes auf ein Kneipp Fußbad am Bach stossen, das wir auch sofort anwenden und frisch in den Vormittag starten:

Von hier aus geht es nun durch ein Waldstück, sehr schön gelegen und nach ein paar Anstiegen verläuft der Weg mehrere Kilometer nur noch eben:

Hier pflücken wir Brenneselblätter und -samen um sie zu essen. Sie sind ein hervorragendes Powerfood mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Dies war auch schon früher den Menschen bekannt, allerdings war es den Mönchen verboten die weiblichen Samen zu essen, da ihnen eine aphrodosierende Wirkung zugeschrieben wurde 😉

Weibliche Brennesel mit Samen
Die Samen schmecken etwas nussig

So gut gestärkt kommen wir im Ort Partenstein an. Hier hätten wir in den Lohrradweg einsteigen können, der am Main entlangführt. Norbert war aber dafür, unsere gespeicherte Route durch den Wald, und fern von den Schönwetter-, Sonntags- und Touristenradlern, zu nehmen. Diese Entscheidung trage ich mit, leider sind wir dadurch nach 4 Stunden schweisstreibender Anstiege und Wege ganze 25 km voran gekommen. Hier einige Eindrücke dieser 4 Stunden:

Im Winter ist das der Weg zum Skilift
Einer von vielen nicht enden wollender Anstiege
Der Ausblick, fotografiert von den einzigen Menschen, die wir an dieser Stelle und während der 4 h angetroffen haben

Nach diesem Ausflug in die bayerisch-fränkische Bergwelt kommen wir am Main raus und geniessen die Fahrt entlang des für uns nun entspannten und anstiegsfreien Mainradweg, den wir ja schon vor Stunden hätten fahren können 🙂

Und aus den oben beschriebenen Gründen sind wir dann nur bis Arnstein gekommen, wo wir in einem Gasthaus übernachten. Durch diese Verzögerung sind wir jetzt einen Tag in Verzug, aber so ist das, wenn man auf diese Art reist, bei der nun mal nicht alles planbar ist.

Hier noch einige Bilder der Strecke zwischen dem Mainradweg und bis zu unserem heutigen Endziel Arnstein:

Äpfel pflücken als Wegzehrung und Reserve… man weiss ja nie was noch so kommt!
Ein letztes abendliches, erfrischendes Fussbad in einem der zahlreichen Bäche
Erinnert uns an die Radtour in Spanien nach Santiago de Compostela
So ein Schild brauchen wir auch in unserem Garten 😉
Ein Gewitter braut sich hinter uns auf…. wir sind aber schneller 🙂 und erreichen ohne Probleme Arnstein

3 GEDANKEN ZU “5. Tag 25.8.2019: 58 km von Wiesthal bis Arnstein”

  1. Ralf Bonowski sagt:

    Hallo ihr beiden,

    viel Spaß bei eurem neue Radabenteuer. Bin den Alpe-Adria Trail vor 4 Jahren gefahren und erinnere mich gerne daran.
    Ein Tip noch, fährt nach der Tauernschleuse unbedingt die Alternativroute aus dem e bikeline. Die Abfahrt auf dem Bahntrassenweg ist es wirklich wert.
    Liebe Grüße von Ralf aus Eppstein

  2. Milan sagt:

    Wie wäre es mit diesem Schild:
    „Traue nicht dem Keller der aufgeräunt ist“

    😀 😀

  3. Kathi Janiel sagt:

    Hallo ihr zwei Radler, ich wünsche euch noch eine erlebnisreiche Weiterfahrt. Ich bin beeindruckt von den schönen Landschaften, die man per Auto gar nicht wahrnimmt. Und natürlich auch von eurer sportlichen Leistung. Sonnige Zeit undliebe Grüße Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.