19. Tag 77 km Facca über Cittadella bis Marghera

Facca, wo wir mit Hilfe eines älteren Herren eine Bed and Breakfast Unterkunft gefunden haben, lag 3 km abseits unserer Route. Und weitere 3 km von Facca entfernt befindet sich Citadella, eine Stadt aus dem 13. Jh., die wir uns angeschaut haben. Dieser Umweg hat sich gelohnt, denn Cittadella hat noch eine intakte und begehbare, imposante, mittelalterliche Stadtmauer.

Der Wassergraben ist ebenfalls noch erhalten und die 4 Stadtore sind nach den Haupthimmelsrichtungen ausgerichtet.


Ein schmuckes Städtchen, Außen wie Innen, mit Dom, Rathaus und Börse.

Leider können wir den Rundgang auf der Stadtmauer nicht machen, da dies mit den bepackten Rädern nicht möglich ist, und wir die Radtaschen weder mitnehmen noch abschliessen können. Aber einen Capucchino auf dem zentralen Platz trinken, das geht auch mit den Rädern.

Um 10:30 Uhr sind wir wieder auf unserer Route. Die Wege sind ähnlich wie gestern, wir fahren auf wenig befahrenen Nebenstraßen und Wirtschaftswegen. Ab und an kommen wir dann an historischen Gebäuden vorbei, die wir aber aus zeitlichen Gründen nicht näher erkunden.

Wir fahren ca. 20 km auf dem Radweg entlang des Flußes Brenta, und vorbei an Padua.

So sah dieses Teilstück aus, rechts davon verlief der Fluß

In Dolo machen wir eine Mittagspause….

…und um 17:30 Uhr sind wir am Endziel unserer Radtour angekommen, in einem Hotel in Marghera. Da wir erst vor 2 Tagen wussten, wann wir unsere Radtour beenden würden, hatten wir keine große Auswahl bei der Hotelbuchung. Vor dem Hotel befindet sich aber die Bushaltestelle, von wo alle 15 Minuten ein Bus bis Venedig fährt.

Marghera und das benachbarte Mestre sind die nicht so schönen Stadteile von Venedig, wo sich der industrielle Teil der Lagunestadt niedergelassen hat.

Wir haben es geschafft! 1.306 geradelte Kilometer von Köln bis Venedig, in 19 Tagen, kein Regen, fast ausschliesslich mit blauem Himmel und Sonnenschein, und ohne Pannen. Wir haben mal wieder sehr nette Warmshowergastgeber (leider keine in Österreich und Italien) gehabt, mit netten Gesprächen und vielen neuen Erkentnissen und Tpps, die wir sehr gerne mitnehmen. Und während der Reise haben wir viele weitere Begegnungen mit interessierten, freundlichen und hilfsbereiten Menschen gehabt, deren Erwähnung hier den Rahmen sprengen würde. Das alles, zusammen mit den landschaftlichen Impressionen, hat uns mal wieder eine unvergessliche Zeit beschert, für die wir sehr dankbar sind.

Nun haben wir noch 2 Tage, um durch die historische Altstadt Venedigs zu spazieren. Am Samstag mittag geht unser Zug Richtung München mit Übernachtung in Ulm, und weiter bis Frankfurt. Die Zugfahrt mit den Rädern wird bestimmt auch nochmal spannend.  Von Frankfurt radeln wir evt. bis Köln weiter, je nachdem wie unser Befinden ist …..und das Wetter 🙂

7 GEDANKEN ZU “19. Tag 77 km Facca über Cittadella bis Marghera”

  1. Oliver R. sagt:

    Gratuliere! Super interessant und spannend! Toll, dass ihr es geschafft habt! Wobei daran ja nie Zweifel bestand!

    Wie reisefreudig seid ihr noch? Auf Pellestrina kann ich euch von unserer letzten Tour das Restaurant „da celeste“ empfehlen – wir hatten einen tollen Abend auf der Terasse, man kann direkt vor der Tür mit dem Boot anlegen. Ist von euch aber leider noch ne Ecke weg.

    Geniesst die geniale Stadt!
    Liebe Grüße von den 3,5 Südstädtern 🙂

  2. Marcus Wilhelm sagt:

    Herzlichen Glückwunsch. Die Begleitung Ihrer Reise im Blog war, als sei man mit dabei, nur ohne die Anstrengungen. Herrliche Bilder.

    Gute Rückreise

  3. Bea Pfeifer sagt:

    Tolle Tour – es war spannend, jeden Tag die Berichte zu lesen und die Photos zu sehen. Viel Spass jetzt noch in Venedig und eine gute Heimfahrt!

  4. Inge sagt:

    Herzlichen Glückwunsch. Es war schön Euch, wenn auch nur am PC, zu begleiten. Viel Spaß in Venedig und kommt gesund wieder.

  5. Waltraud Schneider sagt:

    Toll, dass ihr es geschafft habt.
    Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit in Venedig und dann eine gute Heimreise
    Waltraud

  6. Bianca sagt:

    Glückwunsch! Tolle Leistung! Noch entspannte Tage in Venedig! Bianca

  7. Mathias und Cirsten sagt:

    Was für eine schöne Reise, was für wunderschöne Bilder und wie schön von Euch beschrieben – vielen Dank für Eure Eindrücke!
    … und HUT AB!!! Herzlichen herzlichen Glückwunsch wir sind sehr stolz auf Euch!!!
    Euch eine gute und entspannte Rückreise.
    Bis bald wieder und liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.